Bund legt 130 Milliarden Euro Konjunkturpaket auf

Die Bundesregierung hat ein Konjunkturpaket zur Ankurbelung der Wirtschaft aufgelegt, um die Folgen der Corona-Pandemie auf die Wirtschaft abzudämpfen. Einer der zentralen Punkte des Wirtschaftspaketes, mit einem Gesamtvolumen von 130 Milliarden Euro, ist die Absenkung der Mehrwertsteuer für 6 Monate. Zudem soll es einen einmaligen Kinderbonus für Familien geben, welcher 300 je Kind beträgt. Ziemlich kräftig greift der Bund den Kommunen unter die Arme, diese sollen bei den Kosten der Unterkünfte für Bedürftige entlastet werden. Ebenso übernimmt der Bund die Hälfte der Gewerbesteuerausfälle. Der öffentlich Nahverkehr und das Gesundheitswesen sollen ebenfalls gestärkt werden. Zudem will die Bundesregierung dafür sorgen, dass der Strom billiger wird, in dem sie für 2021 an den Stellschrauben der EEG-Umlage dreht. Ein großer Batzen Geld fließt in die Forschung und Entwicklung. Demnach sollen 50 Milliarden Euro dafür eingesetzt werden, an künstlicher Intelligenz, Quantencomputing und Wasserstoffenergie zu forschen. Außerdem soll die  Förderung von Elektrofahrzeugen verbessert werden. Wie der Finanzminister im Presse-Briefing deutlich machte, soll damit gleichzeitig auch der Weg für mehr Klimaschutz in der Zukunft geebnet werden.

  • Mehrwertsteuersenkung vom 01. Juli bis 31. Dez. 2020 auf 16% und 5%
  • Einmalig 300€ pro Kind, Alleinerziehende 600€
  • Dauerhaft größere Beteiligung an Kosten der Unterkunft für Bedürftige, bei den Kommunen
  • Ausgleich von Gewerbesteuerausfällen zur Hälfte durch den Bund
  • Stärkung des öffentlichen Nahverkehr und des Gesundheitssektors
  • Strom wird billiger durch Senkung der EEG-Umlage
  • 50 Milliarden Zukunftspaket in Forschung und Entwicklung

Quelle: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/konjunkturpaket-1757482 (abgerufen am 04.06.2020)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.